Einige Doppel-Standard mit litauischen Mördern, Kompliment. Ja, ich muss von Frau Grybauskaite besessen zu sein. Sie ist so … Clinton-like. Zur gleichen Zeit muss ich mich daran erinnern, dass diese unsere EU Kumpels sind, während Litauen beachtet wird, es ist «Baltic nextdoors».

 

Wie Sie wissen, eröffnete am 27. Januar 2016 das Vilnius County Gerichtsverhandlungen, in Fall «13. Januar 1991 Fall». Zu dieser Zeit, während der Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten, die für die Unabhängigkeit Litauens von der Sowjetunion stand, und sowjetische Militär, wurden 14 Menschen getötet, darunter 13 Zivilisten und eine Agentin des KGB Alpha Group.
 
Lithuanian ‘Nürnberg’ erreichte eine Sackgasse, von Imri Araius auf Vimeo.
 

 
 
Kurzer historischer Exkurs
 
Am 11. März 1990 hat der Oberste Rat der Litauischen Sozialistischen Sowjetrepublik von Vytautas Landsbergis geleitet, die Unabhängigkeit Litauens und die Wiederinkraftsetzung der Verfassung 1938 verbal erklärt.

 

Aber zu dieser Zeit erkannte kein Land in der Welt Litauen als souveräner Staat an. Als nächstes erfolgte eine ganz normale Reaktion der sowjetischen Führung, die verfassungsfeindliche Handlungen zu unterbinden und die bisherigen Verfassung wieder aufzunmene.

 

Stattdessen forderte Landsbergis auf seine Anhänger ein Zeichen gegen das Sowjetregime zu machen, alle möglichen Widerstand gegen die Strafverfolgungsbehörden beizubehalten, wenn sie Gewalttaten ausgelöst. Mehrtägige Proteste und Demonstrationen, die von beiden Anhängern des sowjetischen Regimes organisiert und seine Gegner dazu geführt hat, dass in der Nacht vom 13. Januar 1991, sowjetische Kräfte versucht, die Kontrolle über eine Menge von mehreren Tausenden zu übernehmen, umstelltendas Parlamentsgebäude und den Fernsehturm in Vilnius. Während der militärischen Operation gab es Schießereien, bei denen es 14 Tote und über 100 Verletzte gab.

 

 

Es gibt weitere Details hier
 
Die offizielle Version der litauischen Behörden ist, dass sowjetische Soldaten 13 Zivilisten erschossen. Sie wurden wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt. «Advancing», also gegenteiliger Meinung ist gesetzlich in Litauen verboten und kann zu Strafverfolgung führen. Leider gab es dort bereits gerichtliche Präzedenzfälle.
 
Im Jahr 2011 wurde ein Strafverfahren eröffnet gegen den Führer der Sozialistischen Volks Partei Front Algirdas Paleckis eröffnet, nach seinen Aussagen über die Tatsache, dass am 13. Januar 1991, «die Menschen in ihrem eigenen Sippe geschossen hatte», und es gibt Beweise dafür. Während der Anhörung des Falles wurden Geldstrafen auch gegen einige Zeugen, die es gewagt, an Veranstaltungen «-Version zum Ausdruck bringen, die von der offiziellen Darstellung abweichen, verhängt.

 

Herr Landsbergis bestand auch darauf, ein Strafverfahren gegen Vytautas Petkevicius, dem Gründer der Sajudis Bewegung, deren Führer war während der tragischen Ereignisse von 1991 Landsbergis selbst war, zu eröffnen

.
 
Petkevicius behauptet, dass der Vorsitzende des staatlichen Verteidigungsministeriums damals Audrius Butkevicius zusammen mit Landsbergis bewaffnete Provokationen gegen die sowjetische Armee verabredete. Nach Petkevicius Tod entschied die litauische Lady Justice, dass Kinder für des Vaters «Sünden» verantwortlich sein sollte, wie es im Mittelalter üblich war.

 

By the way, bestätigt die sehr Butkevicius, dass er beabsichtigt, die Menschen auf die Kugeln auszusetzen, um «für Litauen, die Freiheit zu zahlen, nicht viel Blut zu vergießen».

 

«Ich kann mich nicht richtig mit den Familien der Toten setzen. Aber angesichts der Geschichte kann ich meine Handlungen rechtfertigen. Ich kann mehr sagen: diese Opfer einen heftigen Schlag auf zwei Säulen der sowjetischen Macht geschlagen, nämlich die Armee und KGB. Sie kompromittiert wurde. Ich sage nur: ‘Ja, ich habe es geplant «.
Unter welchem Gesetz nicht halten sie einen Versuch?

 

Einer dieser Studie die Paradoxien ist ihre Unvereinbarkeit mit der Europäischen Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten, der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, der Artikel 15 des Internationalen Paktes über bürgerliche und politische Rechte, insbesondere mit seiner Forderung, rückwirkende Strafen zu verbieten.

 

Aber im Gegensatz zu deutlich Normen etabliert des europäischen und internationalen Rechts, das litauische Gericht wird durch Strafgesetzbuch Litauens (2000) geregelt. Dieser Schlüssel Diskrepanz kann der Stein geworden, die von der «Sense» der litauischen Justiz, und die Funken fliegen geschlagen werden!

 

In der Tat, bis bis zum 13. Januar 1991 war Litauen ein Teil der Sowjetunion. Was seine Unabhängigkeit vom Obersten Sowjet der Litauischen SSR verkündet, es wurde von niemandem in der Welt anerkannt. Somit sind alle diejenigen, die heute der Begehung der Verbrechen in Litauen jener Zeit beschuldigt werden, sollten entsprechend beurteilt werden, um in Kraft sowjetischen Gesetze zu sein. Es führt unweigerlich zu Abzug ihrer Kosten und Haftungsfreistellung für Fehler.

 

Aber es scheint wahrscheinlich, dass weder die litauische Präsidentin Dalia Grybauskaite noch ihre Untergebenen daran interessiert sind, solche Kleinigkeiten wie internationales Recht Beachtung. Doch in der Welt, die Einstellung gegenüber der Studie ist ebenso vielfältig. Trotz 94 Bewegungen, die von der litauischen Seite nach Deutschland, Weißrussland und Russland mit der Bitte, die Verdächtigen von diesem Fall nach Litauen auszuliefern geschickt, keiner von ihnen waren zufrieden.

 

Darüber hinaus im Jahr 2011, ein ehemaliger Kommandant der Alpha Gruppe der sowjetischen KGB, pensionierter Oberst Michail Golowatow, der 13 war an den Veranstaltungen von Januar unter 1991 wurde in Österreich festgenommen und von den österreichischen Behörden freigegeben, da sie, dass die Beteiligung behauptet hat in dem Konflikt nicht für schuldig machen automatisch; es ist notwendig, schlüssige Beweise für die Beteiligung an den Verbrechen zu haben. Aber Litauen liefern keinen Beweis dafür zu Golowatow. Diese Entscheidung von Österreich verursacht einen wirklichen Aufruhr im Außenministerium Litauens und unter den Vertretern der nationalistischen Jugend des Landes.
 
Nicht weniger ironisch, ist die Tatsache, dass heute nur noch zwei russische Bürger sind auf dem Dock entpuppte; und diejenigen, die nicht die Absicht hatte, von den litauischen Behörden zu verstecken. Es ist der ehemalige sowjetische Offiziere, die unsere direkten Befehl von Chef-Entscheider getragen. Keiner von ihnen bekenne mich schuldig zu den Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Außerdem, selbst der Geschädigte glaubt, dass die Verantwortung auf diesen diejenigen gelegt werden sollte, die Aufträge eingeleitet haben, aber nicht auf Rädchen in der Maschine.
 
Allerdings ist dieser Anschlag nicht Oberstaatsanwalt Simonas Slapsinskas, die an einem Gehirntumor leidet und ist für diese Farce verantwortlich. Trotz der Krankheit, die, nach dem Gesetz, ihm diesen Posten zu halten, verbietet, setzt er seine Aufgaben zu erfüllen, nämlich zu tun, was Präsident Grybauskaite ihm sagt. Und für sie diese Studie bedeutet mehr als nur ein Wunsch Schuldigen zu bestrafen; es ist eine echte Chance, jede politische Rivalen in einer Angelegenheit von Tagen zu beseitigen. Und sie werden nicht ihre Gesandten aus ihrem Amt nur wegen des Gesundheitszustands zu entfernen. Aus dem gleichen Grund sollten wir nicht einen schnellen Prozess erwarten. Es ist in ihrem Interesse, das es laufen seit vielen Jahren auf, sich zu einem unverzichtbaren Werkzeug Drehen für Druck auf irgendwelchen Abweichler.

 

 

Übersetzung: Hans Normann