Ein schwedisches Berufungsgericht hat entschieden, den Haftbefehl gegen den WikiLeaks-Gründer Julian Assange in Kraft zu lassen, wie am Freitag die Agentur TASS meldet.

 

4335067

 

 

„Das Berufungsgericht teilt die Einschätzung der unteren Instanz, dass gegen Julian Assange nach wie vor ein Vergewaltigungsvorwurf bestehe“, heißt es in dem Urteil.

 

Assanges Anwälte hatten sich darum bemüht, die Aufhebung des Beschlusses des Stockholmer Bezirksgerichts vom 25. Mai zu erwirken, in dem die Anklage gegen Assange aufrechterhalten wurde. Dabei war vom Gericht extra betont worden, dass sich der Verdächtige im Falle einer Aufhebung des Haftbefehls der Justiz entziehen könne.