Die Hacker-Gruppe Fancy Bears, die in der vergangenen Woche die Datenbank der Welt-Anti-Doping-Agentur Wada geknackt hat, hat weitere gestohlene Doping-Akten veröffentlicht. Unter den insgesamt 27 Sportlern, deren Akten veröffentlicht wurde, befinden sich mehrere Olympia-Sieger.

 

Betroffen sind unter anderem der spanische Tennis-Champion Rafael Nadal, der britische Läufer Mo Farah und der hungarische Schwimmer László Cseh. Laut den veröffentlichten Daten durften die Athleten mit Genehmigung der Wada eigentlich verbotene Substanzen einnehmen.

 

Laut den Unterlagen, die Fancy Bears zuvor veräffentlicht hatte, sollen etwa die Olympiasiegerin Simone Biles, die Tennisstars Venus und Serena Williams oder die Basketball-Spielerin Elena Delle Donne mit Zustimmung der Welt-Anti-Doping-Agentur Wada systematisch Dopingmittel eingenommen haben – angeblich aus gesundheitlichen Gründen. Die Wada hat bestätigt, dass die veröffentlichten Unterlagen echt sind.