Die 18 Männer aus Afghanistan, Kamerun, Senegal und Syrien stünden im Verdacht, für die Brandstiftung und die Krawalle inner- und außerhalb des sogenannten Hotspots auf Lesbos verantwortlich zu sein, berichtete die Athener Tageszeitung «Kathimerini». Mindestens neun von ihnen sollen dem Haftrichter vorgeführt werden.