Über 10 Tausend Flüchtlinge, welche sich im Gebiet von Griechenland und Italien befanden, wurden zu anderen EU-Mitgliedstaaten im Rahmen der «Verpflichtungen der Gemeinschaft» versandt. Innerhalb von zwei Jahren sollen bis auf 40 Tausend Asylanten aus dem Gebiet den beiden Ländern umgesiedelt werden, teilte am Mittwoch der EU-Kommissar für Innere Angelegenheiten, Migration und Staatsbürgerschaft, Dimitrios Avramopoulos, mit.

 

1477601985

 

 

«Über 10 Tausend Menschen wurden in andere EU-Ländern nach dem europäischen Neuansiedlungsregelung (für Flüchtlingen — Red.) umgesiedelt», sagte er den Reportern in Brüssel.

 

Flüchtlinge wurden beispielsweise nach Frankreich, Finnland, die Niederlanden, Portugal, Deutschland, Schweden und Spanien, sowie an den teilnehmenden Ländern des EU-Programms, Schweiz und Norwegen, angesiedelt.