Der ehemalige israelische Präsident Shimon Peres ist am Mittwochmorgen in einem Krankenhaus bei Tel Aviv verstorben, wie seine Familie mitteilte.

 

312729880

 

Der 93-jährige hatte vor zwei Wochen einen schweren Schlaganfall erlitten.

 

In der Übereinstimmung mit seinem Wunsch, den er noch zu Lebzeiten geäußert hatte, hat Peres’ Familie einer Verpflanzung seiner Hornhaut zugestimmt.

 

„Seine Hornhaut wird den Leuten gespendet, die sie brauchen“, sagte der Leibarzt und Schwiegersohn des Ex-Präsidenten, Raphael Walden.

 

Shimon Peres war von 2007 bis 2014 israelischer Präsident. Er war der letzte Überlebende aus der Generation der Gründerväter Israels. 1994 erhielt er als einer der Förderer des Osloer Friedensabkommens den Friedensnobelpreis gemeinsam mit dem später ermordeten israelischen Regierungschef Yitzhak Rabin und dem 2004 verstorbenen Palästinenserführer Yassir Arafat. Peres war auch zweimal Israels Regierungschef und mehrmals Minister.