Mindestens 22 Flüchtlinge sind auf einem überladenen Schiff an der libyschen Küste ums Leben gekommen, wie AFP berichtet.

 

fluechtlinge-auf-ueberladenem-holzboot

„Es war ein Holzschiff, auf allen drei Decks befanden sich etwa tausend Menschen. Ich bin an Bord gegangen und habe 22 Tote gezählt, aber es gab weitere (Tote – Anm. d. Red.) im Laderaum“, erzählte später der Agentur-Fotograf Aris Messinis.

 

Messinis war mit der «Astral», einem Schiff der spanischen Nichtregierungs-Organisation ProActiva Open Arm, unterwegs. Diese bemüht sich um Rettung von Flüchtlingen auf dem Mittelmeer.