Die russische Schwarzmeerflotte hat das Raketenboot „Mirage“ ins Mittelmeer entsandt. Das Kriegsschiff verließ den Hafen von Sewastopol und soll sich in wenigen Tagen dem russischen Marineverband vor Syriens Küste anschließen. Es soll das dritte Raketenboot sein, das in den letzten Tagen aus Sewastopol nach Syrien entsandt wurde, berichtet Rusnext unter Berufung auf die Sicherheitskreise der Krim.

 

312836977

 

Laut Flottensprecher Nikolai Woskressenski handelt es sich um eine planmäßige Maßnahme: Die „Mirage“ soll ein anderes Kriegsschiff im Mittelmeer ablösen. Die mit Marschflugkörpern Malachit und dem Flugabwehrsystem Ossa-M bewaffnete „Mirage“ wird demnach vor allem zum Küstenschutz und zur Begleitung von Schiffskonvois eingesetzt.