Im Süden der Türkei hat sich auf einer Autostraße, die die beliebten Mittelmeer-Badeorte Antalya nud Kemer verbindet, mindestens eine Explosion ereignet. Nach Angaben des türkischen Fernsehens schlugen auf der Straße Raketen ein.

 

 
 
Mindestens drei Raketen seien vom Gebirge aus Richtung Mittelmeer abgefeuert worden, berichtete der Fernsehsender NTV. Vermutlich richtete sich der Angriff gegen ein Tankschiff, das in dieser Zeit im Küstenbereich fuhr. Die Raketen schlugen ins Gebäude einer Fischfabrik ein.
 
Die Sicherheitskräfte haben die Gegend abgesperrt. Sprengstoffexperten sind im Einsatz. Wer geschossen hat, blieb zuerst unbekannt. Verletzt wurde nach den ersten Angaben niemand.