Großbritannien hat sämtliche Konten des russischen TV-Senders und Nachrichtenportals RT im Land blockiert, wie die Chefredakteurin von RT und „Rossiya Segodnya“, Margarita Simonjan, via Twitter meldet. Mittlerweile gibt es eine Stellungnahme aus dem russische Außenministerium.

 

5804afa5c3618883128b4722

 


 

„Unsere Konten in Großbritannien sind aufgelöst worden. Alle Konten. ‘Die Entscheidung wird nicht revidiert.’ Es lebe die Pressefreiheit!“, so Simonjan.

 

Laut der Pressesprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, zeugt dieser Vorstoß Londons davon, dass London alle Verpflichtungen zur Pressefreiheit in der EU gelassen hat.

„Es sieht danach aus, dass London auf seinem Weg aus der EU alle Verpflichtungen zur Pressefreiheit in Europa gelassen hat. Wie man es sagt, ins neue Leben ohne lästigen Angewohnheiten“, schrieb Sacharowa auf Facebook.