Die Militanten eröffneten das Feuer, während die Crew von RT Arabic neben einem humanitären Korridor im syrischen Aleppo ihre Dreharbeiten durchgeführt hat. Laut Medienberichten beschießen die Kämpfer der extremistischen Al-Nusra-Front die sechs humanitären Straßen, durch die die Anwohner und vor allem Kranke und Verletzte aus dem Ostteil Aleppos evakuiert werden, und hindern die Zivilisten beim Verlassen der Stadt.

 

 
Am 18. Oktober haben die russischen und syrischen Fliegerkräfte Lufteinsätze in der Gegend um Aleppo gestoppt, damit die Kämpfer die Stadt verlassen können. Das Feuer wurde vor dem Beginn einer humanitären Pause eingestellt, die am 20. Oktober in Kraft tritt. Der russische Präsident, Wladimir Putin, gab bekannt, dass Russland bereit sei, den einseitigen Waffenstillstand in der Luft um Aleppo so lange wie möglich aufrechtzuerhalten. Dabei wird man «aus der realen Situation auf dem Territorium ausgehen» und die Feuerpause beenden, sobald die Kämpfer, die sich in Aleppo verschanzen, wieder aktiver werden.
 

Militanten verlassen Aleppo – Online-Übertragung auf Webseite des russischen Außenministeriums