Die Ablehnung gegen CETA in Österreich ist nach wie vor groß. Bis auf die ÖVP-Wähler sind die Anhänger der anderen Parteien quer durch die Bank mehrheitlich gegen das Freihandelsabkommen mit Kanada.

 

ceta-1-620x330

 
Die Österreicher können sich für CETA nicht begeistern. Laut einer Gallup-Umfrage der Tageszeitung «Österreich» würden bei einem Referendum 71 Prozent der Österreicher gegen den Handelspakt CETA mit Kanada stimmen. 74 Prozent sagen, sie fühlen sich in Sachen CETA nicht ausreichend informiert. 45 Prozent glauben, der Handelspakt bringe Österreich mehr Nachteile als Vorteile. Und das, obwohl inzwischen festgeschrieben wurde, dass Österreich alle Umwelt- und Lebensmittelstandards erhalten kann.

 

47 Prozent der Österreicher wollen zum Thema CETA mitreden und fordern eine Volksabstimmung, bevor der Handelspakt wirklich in Kraft tritt. Dieses Referendum würde aber zu 71 Prozent klar gegen CETA ausgehen, nur 29 Prozent wären dafür. Die Ablehnung geht quer durch (fast) alle Parteien: Gegen CETA sind die Wähler von SPÖ, FPÖ und den Grünen. Bei den Blauen ist die Ablehnung am stärksten. Für CETA sind demnach nur die ÖVP-Wähler.

 

Quelle: Contra Magazin