Die von den USA angeführte Koalition hat nach Angaben des russischen Verteidigungsministerium eine Beerdigungsprozession bombardiert. Was zuletzt erst im Jemen geschah ist nun auch im Irak Praxis geworden.  Der westliche Bombenangriff fand in der Stadt Darquq in der Nähe von Kirkuk statt.

 

Dutzende Zivilisten sind bei diesem Angriff der Luftwaffe gestorben. In von der US-Koalition angegriffene Region ist nicht Hinterland von der Terrorgruppe «Islamischer Staat» (IS) wie es bei Sputnik heißt. «Wir haben immer wieder darauf hingewiesen, dass eine solche tödlichen Schläge auf Wohngebiete, die alle Anzeichen von Kriegsverbrechen haben fast eine tägliche Routine für die Luftfahrt der internationalen Koalition geworden», bemerkt Konashenkov vom russischen Verteidigungsministerium.

 

Метки по теме: ; ;