In das Kriegsgebiet im Osten der Ukraine lieferte das russische Katastrophenschutzministerium humanitäre Güter. Das teilte ein Sprecher des Ministerium am Donnerstag mit, wie der internationale Auftritt von Sputnik berichtet.

 

Mehr als 400 Fahrzeuge aus Russland seien in die Region um Donezk und Lugansk angekommen, so der Sprecher des Ministeriums. Über 400 Tonnen an Lebensmittel, Medikamente und weitere Güter wurden dort ausgegeben.

Seit 2014 tobt in der Region Donbass ein Bürgerkrieg, der eine Folge des Maidan-Umsturzes war.

Метки по теме: ; ;