Der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump hat bei einer Wahlveranstaltung versprochen, den Flüchtlingszustrom in die USA aus Syrien zu stoppen.

 

„Trumps Präsidialverwaltung wird den Zustrom von Flüchtlingen aus Syrien in die USA einstellen. Wir können keine Menschen aufnehmen, von deren Absichten wir keine Ahnung haben“, sagte Trump am Freitag bei seinem Auftritt in New Hampshire.

 

Seiner Rivalin, der Demokratin Hillary Clinton, warf Trump das Bestreben vor, die Zahl der in die USA kommenden syrischen Flüchtlinge zu erhöhen. Dies bedrohe jedoch die Sicherheit des Landes.

 

„Wenn ich zum Präsidenten gewählt werde, wird meine Administration die US-Grenzen erneut sicher machen“, versprach Trump bei der Veranstaltung, die vom TV-Sender C-SPAN übertragen wurde.