Wie der stellvertretende Kommandeur der Streitkärfte der selbsternannten Volksrepubliken Donezk und Lugansk Eduard Basurin mitteilte, nahmen die Kiewer Streitkräfte wieder einmal verschiedene Städte unter Beschuss. Dabei wurden wiederum schweres Gerät verwendet.

 

Basurin teilte auf einer Pressekonferenz mit, dass die von der Regierung aus Kiew kontrollierten Streitkräfte gleich 720 Mal die Waffenruhe verletzt haben. Trotz vereinbarter Waffenruhe kam es in verschiedenen Städten zu einem Dauerbeschuss. Das teilte Basurin auf einer Pressekonferenz mit. Das Video ist in russischer Sprache hier abrufbar.

 

Folgende Städte wurden beschossen:  Zaitseva, Yasinovataya, Zhabichevo, Alexandrowka, Lenin, Sahanka,  Kominternovo und Donetsk. Bereits am Donnerstag war die Stadt Maakewka unter massiven Beschuss genommen, News Front berichtete. Insgesamt wurden nach offiziellen Angaben mehr als 10.000 Menschen im Bürgerkrieg in der Ukraine getötet. Seit 2014 ist ein Bürgerkrieg im Osten der Ukraine entflammt, dessen Auslöser unter anderem der verfassungswidrige Regierungwechsel war. Seitdem kämpfen die Volksrepubliken Donezk und Lugansk sowie andere Städte um die Unabhängigkeit von der Ukraine.

Метки по теме: ; ;