Im letzten Angriff von Militanten auf die syrische Aleppo vom 28. Oktober bis 1. November nahmen in der Erstürmung der Stadt etwa 5.000 Kämpfer teil. Die Durchschnittszahl der Angreifer unter Berücksichtigung der Reserven belief sich auf 16 Tausend Menschen, teile Militärkorrespondent Roman Saponkov gegenüber News Front mit.

 

siria_1474385881

 

«Im ersten frontalen plötzlichen Angriff der Stadt am 28. Oktober wurde die Verteidigung der SAA (Syrische Arabische Armee. — Ed) durchgebrochen. Es hat den Militanten gelungen, das Wohngebiet 3000, die Gebäude 1070, die Militär-Ingenieur-Akademie, Artillerie-Akademie zu besetzen. Weiteren Fortschritte wurden am 29. Oktober bereits gestoppt. Ab 29. Oktober hielte SAA die Verteidigung. Sie hat die Kräfte der Militanten ermüdet und den Feind zum Rückzug aus diesen Bereichen gezwungen. Nach vorläufigen Angaben betrug Verlust der Terroristen etwa 500 Tote und fast 1.000 Verletzte, und Verluste in der Rüstung.Verluste der SAA waren auch groß», sagte der Militärkorrespondent Roman Saponkov.

 

Ihm zufolge hatte die Zahl der Terroristen keine Chance auf Erfolg aufgrund der schlechten Ausbildung der Militanten.

 

«Der Feind wurde ursprünglich für die Offensive nicht vollständig vorbereitet, daher war er zum Scheitern verurteilt. Sogar ohne der Unterstützung der Luftwaffe konnte die SAA westlich und südwestlich von Aleppo eine Taktik der Verteidigung zu wählen, und alle Angriffe der Militanten zu reflektieren», fügte Saponkov hinzu.

 

Ab 1. November wurden die früher verlorene Bereiche von SAA, wie Wohngebäudebereich 3000 und die Bebauung 1070 und andere befreit.

 

«Der Feind konnte sich zum Kessel nicht durchreißen und das ursprüngliche Problem zu lösen. Nach erheblichen Verlusten waren Kämpfer nicht in der Lage, die Offensive fortzusetzen. Nun zieht sich den Kessel weiterhin zusammen. Zukünftige Aufgabe der SAA ist die Befreiung der gesamten Provinz Aleppo», so der Reporter

 

 

Метки по теме: ; ; ; ;