Der Mitschnitt der Gespräche der Bordmannschaft «BelAvia» mit dem ukrainischen Flugbetriebsleiter wurden in der Zeitung von Belarus Präsident Administration «Belarus Heute» veröffentlicht. Laut dem  Mitschnitt sagte der ukrainische Flugbetriebsleiter, dass im Falle der Nichterfüllung der Anweisungen werden die Kampfjets erhoben, so die Zeitung.

 

bela

 

«Flugbetriebsleiter: „Belavia-840, es wurde eine Anweisung erhalten: Sie müssen zum Abflughafen «Zhulyany» zurückkehren. Im Falle der Nichterfüllungs startet die Luftwaffe ein Abfangmanöver. Pilot: „Was passierte?“ Flugbetriebsleiter: „ Ich darf es auf Sendung nicht sagen, bei der Ankunft werden sie alles erfahren können», so der Mitschnitt.

 

Laut der Aufnahme bekam die Bordmannschaft die Anweisung zur Rückkehr zum Flughafen «Zhulyany» von der Militärführung.

Airline «Belavia» berichtete zuvor, dass die ukrainischen Behörden das weißrussische Flugzeug nach Kiew zur Umkehr — unter Androhung Kampfjets in den Himmel zu schicken. Nach der Landung wurde vom Flugzeug ein Passagier aus Armenien verhaftet.

Minsk hat eine Protesterklärung abgegeben und reichte eine Note nach Kiew im Zusammenhang mit der erzwungenen Rückkehr des belarussischen Flugzeuges.

Nach dem Vorfall hat der Leiter der Einrichtung des Sicherheitsdienstes der Ukraine, Alexander Tkatschuk, die Informationen über Bedrohungen vom ukrainischen Flugbetriebsleiter, die Kampfjets in den Himmel zu schicken, in der  Sendung des TV-Senders «112 Ukraine» verweigert. Laut Tkatschuk „erhielte der SBU die Informationen über einen ausländischen Bürger und über eine mögliche Bedrohung der nationalen Sicherheit». Im Zeitpunkt des Empfangs der Meldung war der Mann bereits in der Luft.

 

Quelle: RIA Novosti

 

Метки по теме: ; ; ;