Der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu hat die von den USA angeführte Militärkoalition in Syrien dazu aufgerufen, endlich Klarheit darüber zu schaffen, gegen wen sie eigentlich kämpft: gegen Terroristen oder gegen Russland. 

 

1479458073

 

 

Schoigu kritisierte am Dienstag die Weigerung europäischer Staaten, der russischen Flugzeugträgergruppe auf dem Weg nach Syrien einen Zwischenstopp in ihren Häfen zu erlauben: Er sei erstaunt über den Rummel um die russische Flugzeugträgerkampfgruppe.

 

„Besonders erstaunlich ist die Haltung einiger Länder, die sich auf Druck aus den USA und der Nato öffentlich weigerten, unsere Schiffe in ihre Häfen zu lassen …Offenbar verstehen unsere Partner so ihren Beitrag zum Kampf gegen den Terrorismus in Syrien.“

„Die westlichen Kollegen müssen sich endlich entscheiden, gegen wen sie wirklich kämpfen: gegen die Terroristen oder gegen Russland“, so der Minister.

 

„Haben die womöglich vergessen, durch wessen Hand unschuldige Menschen bei den Anschlägen in Belgien, Frankreich, Ägypten, dem Irak und anderen Staaten gestorben sind?“

 

Quelle: Sputnik