Eine unbekannte Person hat angerufen und mitgeteilt, dass sich im Gebäude der Nachrichtenagentur angeblich eine Bombe befinde. Vor Ort arbeiten Ordnungskräfte, Feuerwehrleute und Bombenentschärfer.
 
Im Gebäude auf dem Subowski-Boulevard 4 befinden sich neben den Büros der Internationalen Nachrichtenagentur „Rossiya Segodnya“, zu der auch Sputnik gehört, auch das Büro des Journalistenverbandes Russlands, der TV-Sender „360 Podmoskowje“ und ein Restaurant.