Die russischen Streitkräfte lösen effektiv die Aufgaben im Anti-Terror-Kampf in Syrien, wie Russlands Verteidigungsminister Sergej Schoigu am Mittwoch in einer Sitzung des gemeinsamen Kollegiums der Verteidigungsbehörden Russlands und Weißrusslands erklärte.

 

312839685

 

„Durch die gemeinsamen Aktivitäten der Luftwaffe Russlands und der Regierungstruppen Syriens konnten mehr als 12. 000 Quadratkilometer des syrischen Territoriums von den Terroristen befreit werden. Die Bewohner von fast 900 Ortschaften haben sich dem Friedensprozess angeschlossen“, sagte Schoigu.

 

Er hob hervor, dass die Bevölkerung aktiv mit humanitärer Hilfe versorgt sowie die Sicherheit und die Wiederherstellung des normalen Lebens aktiv unterstützt werde.

 

„Am schwierigsten ist die Situation um Aleppo, das teilweise von Kämpfern besetzt ist“, betonte der Minister. „Im Zusammenhang damit, dass die Bewohner der Stadt dringend Unterstützung brauchen, wurde entschieden, eine humanitäre Operation einzuleiten.“

 

Wie Schoigu sagte, hat Russland verschiedenste internationale Organisationen, seine Bündnispartner in der OVKS sowie andere Staaten eingeladen, sich daran zu beteiligen.

 

Er betonte besonders, dass „Weißrussland als eines der ersten auf den russischen Vorschlag reagiert und dem syrischen Volk humanitäre Hilfe erwiesen hat“.

 

„Das ist ein anschauliches Beispiel unserer Bündnisbeziehungen“, betonte Schoigu.

 

Wie er ferner sagte, erlaubt es das hohe Niveau des Zusammenwirkens der Verteidigungsministerien beider Länder, „die aktuellen Aufgaben der Zusammenarbeit operativ zu bewältigen und rechtzeitig auf die in der Region erfolgenden Veränderungen zu reagieren“.

 

„Es wird eine gemeinsame militärische Planung betrieben, die regionale Truppengruppierung und das Gemeinsame regionale Luftabwehrsystem Russlands und Weißrusslands werden vervollkommnet.“

 

Schoigu teilte weiterhin mit, dass in der Kollegiums-Sitzung die Bilanz über die Tätigkeit der Verteidigungsbehörden Russlands und Weißrusslands im vergangenen Jahr gezogen und die vorrangigen Richtungen für das Jahr 2017 bestimmt werden sollen. Zudem sollen mehrere Aspekte zur Gewährleistung der militärischen Sicherheit des Unionsstaates erörtert werden.

 

„Ich bin überzeugt“, so Schoigu, „dass die konstruktive Erörterung dieser Fragen und das Treffen der notwendigen Entscheidungen zur Festigung der Verteidigungsfähigkeit beider Länder und ebenso zur Gewährleistung der regionalen Stabilität und Sicherheit beitragen wird.“

 

Quelle: Sputniknews