Im Zuge der Verhaftungen von Spitzenpolitikern der pro-kurdischen HDP-Partei soll die Türkei auch die sozialen Medien im Land abgeschaltet haben. Damit will die Türkei gegen mögliche Proteste vorbeugen,

Protestiert wird derzeit von deutscher Seite aus, nachdem Steinmeier einen türkischen Gesandten einbestellte. Nun wurde das Internet im Land von der türkischen Exekutive teilweise zensiert. Neben den sozialen Medien Facebook und Twitter ist auch das Videoportal Youtube in der Türkei gesperrt worden. Der Messenger-Dienst WhatsApp sei nun das erste Mal betroffen gewesen, wie das Portal Netzpolitik aus Berlin unter anderem berichtet.

Метки по теме: ; ;