Den Hafen von Klaipeda besucht am Freitag ein Schiffsverband von Minenjagdschiffen der Nato-Seestreitkräfte, berichtete RIA News unter Berufung auf das Verteidigungsministerium Litauens.

 

1480681215

 

 

„Im Hafen Klaipeda treffen sechs Minenjagdschiffe der Nato-Seestreitkräfte ein. Dieser Verband agiert auf der Ebene der ständigen schnellen Eingreifkräfte der Nato. Die Schiffe sind vorbereitet, sich unverzüglich in das Einsatzgebiet zu begeben, um schnell und effektiv Aufgaben der Nato zu erfüllen“, heißt es in der Mitteilung der Verteidigungsbehörde.

 

Litauen besuchen sechs Minenjagdschiffe: die BNC „Narcis“ (Belgien), die HMS „Grimsby“ (Großbritannien), die ENS „Sakala“ (Estland), die LVNS „Imanta“ (Lettland), die HNOMS „Maloy“ (Norwegen) und die „Skalvis“ (Litauen).

 

Dieses Geschwader befehligt Johan-Elias Seljamaa, ein Angehöriger der Seestreitkräfte Estlands. Das Minenjagdschiffsgeschwader wird sich einen Tag im Hafen von Klaipeda aufhalten.