Die Nato will wegen der Spannungen in den Beziehungen mit Moskau „Hunderttausende Soldaten“ in erhöhte Bereitschaft bringen, berichtet die Zeitung „The Times“ unter Berufung auf den Generalsekretär der Allianz, Jens Stoltenberg.

 

methode-2ftimes-2fprod-2fweb-2fbin-2f03d4b9de-a467-11e6-b67a-719634415da0

 

So wolle die Nato genügend Bodentruppen aufstellen, um der „russischen Aggression“ standzuhalten.

 

Laut Stoltenberg hat die Allianz jahrelang beobachtet, wie Russland seine Militärkraft entwickelt und aktive Propaganda unter den Nato-Verbündeten betreibt. Aus diesem Grund sei man „gezwungen“, Moskau mit der größten Erhöhung der kollektiven Sicherheit seit dem Ende des Kalten Krieges zu antworten.

 

„In den Armeen der Nato-Mitgliedstaaten dienen genügend Menschen. Zurzeit ziehen wir Maßnahmen in Betracht, die es ermöglichen würden, die Zeit der Aufstellung der maximalen Anzahl dieser Soldaten zu reduzieren“, so Stoltenberg.

 

Quelle: Sputniknews