Barack Obamas Chefberaterin Valerie Jarrett überzeugte den Präsidenten, FBI-Direktor James Comey zu feuern. Dies berichtet Daily Mail.

 

jarr700

 

Laut Quellen der Zeitung sollte die Entlassung nach den Präsidentschaftswahlen am Dienstag, den 8. November, stattfinden. Es wird damit argumentiert, dass Obama nach der Wiederaufnahme der FBI-Untersuchungen gegen Hillary Clinton wütend auf James Comey war.

 

Früher wurde bereits darüber berichtet, dass ein Teil der dienstlichen Korrespondenz von Clinton im Computer von Clintons Helferin, Huma Abedin, verblieb. In diesem Zusammenhang beschloss der FBI-Chef, das Verfahren einzuleiten, welches als abgeschlossen galt.

 

Allerdings wollte der US-Präsident James Comey nicht seines Postens entheben, aus Besorgnis, für die Behinderung der Justiz beschuldigt werden zu können.

 

Die Quelle von „Daily Mail“ behauptet, dass Valerie Jarrett schlussendlich Barack Obama überzeugte: «Es sei in seiner Macht James Comey wegen der unüberlegten Einmischung in den Wahlkampf zu feuern», heißt es. Der Präsident soll durch die Mitglieder des Kongresses unterstützt werden, weil der Chef des FBI sowohl von den Demokraten als auch den Republikanern entfremdet sei.

 

 

Метки по теме: ; ; ; ;