Die syrische Armee hat mindestens zehn Gebäude im westlichen Vorort von Aleppo, Dahiyat al-Assad, etwa 360 Kilometer von Damaskus entfernt, wieder unter ihre Kontrolle gebracht, wie der TV-Sender Al- Mayadeen am Donnerstag mitteilt. Die Truppen durchkämmen die von den Terroristen kontrollierten Wohnviertel.

 

Laut dem TV-Sender stoßen die Regierungstruppen schnell zu dem benachbarten Wohnviertel Raschidin-4 vor, das als letzter Vorposten der bewaffneten Gruppierungen im Westen von Aleppo gilt.

 

Anfang dieser Woche hatte die syrische Armee das Wohnviertel Projekt-1070 und die Schule „Al Hikma“ zurückerobert, wo sich eine Kommandostelle der Terroristen befunden hatte.

 

Währenddessen nehmen die Extremisten die von der Armee geschützten Wohnviertel in Ost-Aleppo weiter unter Beschuss. Polizeiangaben zufolge wurden allein am Donnerstag in den Bezirken Al-Hamdaniya und Ceyda sieben Menschen verletzt. In den vergangenen zehn Tagen waren 149 Zivilisten den Feuerangriffen der Terroristen zum Opfer gefallen.

 

Quelle: Sputniknews

 

 

 

 

Метки по теме: