Die syrische Luftwaffe hat am Samstag einen Angriff auf die Terrormiliz Ahrar asch-Scham in Idlib im Nordwesten des Landes geflogen. Nach Angaben des libanesischen TV-Senders Al-Manar wurden dabei Dutzende radikale Islamisten getötet.

 

Ziele des Angriffs waren Feuerstellungen der Terroristen nahe den Siedlungen Al-Fuah und Kefraya. Dutzende Kämpfer der Terrormiliz sollen bei dem Angriff getötet worden sein.

 

Mit dem Luftschlag reagierte die syrische Luftwaffe laut dem Sender auf Angriffe der Terroristen auf friedliche Siedlungen im Norden Idlibs. Viele Zivilisten seien den Anschlägen zum Opfer gefallen, darunter auch Kinder. Die genaue Anzahl der Opfer ist noch unklar.