Dem internationalen Strafgerichtshof liegen Hinweise vor, dass die USA mit ihren Streitkräften und Auslandsnachrichtendienst CIA in Afghanistan gefoltert haben.

Der Ankläger am Internationalen Strafgerichtshof Fatou Bensouda liegen Hinweise von Folterpraktikten der Amerikaner in Afghanistan vor, berichtet Sputnik international. Zudem liegen Hinweise vor, dass die USA geheime Foltergefängnisse in Osteuropa führen sollen.  Man werde die Sache weiter verfolgen, wie es von Seiten der Ankläger heißt.  Die zulässigen Vernehmungsmethoden sollen hier immer nur ein Ausnahmefall gewesen sein, wie Sputnik berichtet.

Seit 2001 befinden sich die US-Streitkräfte in Afghanistan, wo sie nach den Terroranschlägen vom 11. September des gleichen Jahres die Taliban stürzten.  Immer wieder wurde über Folter der Amerikaner in verschiedenen Teilen der Erde berichtet.

Метки по теме: ; ; ;