Die amerikanische Zeitschrift New York Post hat das automatische Online-Übersetzungsprogramm von Google für einen Artikel zum Trump-Putin Telefonat vom Montagabend benutzt, wie das Blatt selbst im selben Text zugeben musste. Ob es in New York keine Übersetzer mit Russischkenntnissen gibt?

 

313356755

 

Der NYP-Artikel zitiert eine Pressemitteilung des Kremls, wobei unter der Übersetzung deutlich gemacht wurde, dass die Nachricht mithilfe des Google-Übersetzers verfasst wurde.

 

Eine Erklärung für dieses Herangehen lieferte die NYP-Redaktion bislang nicht.

Russlands Präsident Wladimir Putin hatte seinem künftigen US-Amtskollegen Donald Trump in dem Telefongespräch am Montagabend nochmals zum Sieg gratuliert und wünschte ihm Erfolg bei der Umsetzung seiner angekündigten Pläne aus der Wahlkampagne.

 

Außerdem betonte der russische Staatschef, dass er „einen partnerschaftlichen Dialog mit der neuen US-Administration auf der Grundlage von Gleichberechtigung, gegenseitiger Achtung und Nichteinmischung in innere Angelegenheiten des anderen aufzubauen“, hieß es aus dem Kreml.

 

Trump seinerseits hoffe „auf eine lange und feste Beziehung mit Russland“. Beide Präsidenten versprachen, aktiv an einer Normalisierung der Beziehungen zu arbeiten.

Quelle: Sputniknews

 

 

 

 

Метки по теме: ; ;