Werbetafeln wo der Russische Präsident zusammen mit dem designierten Präsidenten der USA, Donald Trump, wurden in Montenegro gesehen, berichtet die Korrespondentin von News Front Serbien.
 

 
trumpputin
 

«Lassen sie uns die Welt wieder großartig machen — Zusammen!», heißt es auf den Werbetafeln.

 
Eine Anspielung auf den Wahlslogan Trump «Make America great again», des Republikanischen Kandidaten im Wahlkampf. Nun hat er gewonnen und hat bereits mit Putin telefoniert. Die Bürger in Montenegro sehen im neuen Präsidenten Trump Hoffnungen, dass sich die Beziehungen verbessern. Trump sprach sich gegen einen NATO-Beitritt Montenegros aus, wie es unter anderem heißt.

 


 
Im Mai hat sich der NATO-Gipfel der Außenminister für einen Beitritt von Montenegro ausgesprochen. Dieser Prozess ist noch nicht abgeschlossen und muss von den NATO-Mitgliedern noch ratifiziert werden, wo vor allem die Staaten im Baltikum eifrig dabei sind. Russland hingegen möchte, dass die Bevölkerung Montenegros über ein Referendum entscheiden soll, ob sie einem solchen Beitritt zustimmen wird.

 

Donald Trump wurde am 8. November zum 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt und machte bereits im Vorfeld von sich reden, dass er eine andere Außenpolitik verfolgen wird. Die Außenpolitik ist vor allem auf bessere Beziehungen und mehr Kompromissbereitschaft mit Russland ausgelegt, wie man aus dem Wahlkampf entnehmen kann, wo er eine Verbesserung der strategischen Partnerschaft ankündigte.
 
 

Метки по теме: ; ;