Angesichts der «Lebensversicherung» auf Huma Abedins Laptop und diversen weiteren Enthüllungen, könnte Hillary Clinton durchaus mit einer Haftstrafe rechnen – sollten die Ermittlungen nicht wieder einmal ins Leere laufen.

 

hillary-clinton-gefangnis-620x330

 

Normalerweise müsste sich Hillary Clinton keine Sorgen machen. Dank einiger «glücklicher Todesfälle», Ermittlungen die ins Leere laufen und den guten Beziehungen zur herrschenden Finanzoligarchie war sie stets auf der sicheren Seite. Doch die WikiLeaks-Enthüllungen, sowie die Restaurierung gelöschter Daten von Huma Abedins (ihrer Top-Mitarbeiterin) Laptop bringen sie nun in Bedrängnis. Vor allem auch deshalb, weil Donald Trump ihr schon damit drohte, sie für ihr korruptes Verhalten ins Gefängnis zu bringen.