Die Lage in der Volksrepublik Donezk bleibt angespannt.

 

basur

 

 

«Der Gegner hat dreizehn Artilleriegranaten mit Kaliber 152 und 122 Millimeter, und 157 Minen mit 82 Kaliber 120 Millimeter gefeuert. Außerdem verwendete der Gegner Granatwerfer, Schützenpanzer und verschiedene Arten von Kleinwaffen», teilte Eduard Bassurin vom Donezker Verteidigungsministerium mit.

 

Unter Beschuss der ukrainischen Armee erlitten Siedlungen: Zaizewo, Gorlovka, Yasinovataya, Spartak, Staromykhailivka, Elenovka, Dokuchaevsk, Kominternovo, Vasilevka, Lenin, Sahanka und Donezk.