Die syrische Regierungsarmee hat eine Befreiungsoffensive im Osten von Aleppo gestartet, wie die Zeitung „Al Watan“ am Mittwochabend berichtete.

 

Die Armee rückt demnach vom Kreisverkehr Dschandul in Richtung Baidin-Platz vor. Unterstützt wird sie von der palästinensischen Volksheer-Brigade Al-Kuds, die zuvor das Flüchtlingslager Handarat im Nordosten von Aleppo unter ihre Kontrolle gebracht hatte.

 

Die Artillerie beschießt indessen die Terroristenstellungen im Bezirk Masaken-Hanano. Dieser ist „Al Watan“ zufolge von besonders großer Bedeutung, da er den Zugang zur Stadt vom Norden her ermöglicht. Die Kämpfer der Terrorgruppierung Dschebhat al-Scham (früher: Al-Nusra-Front) versuchen daher, den Bezirk unter ihrer Kontrolle zu halten und verstärken ihre dortigen Truppen.