Die jüngste Resolution des Europaparlaments über die Abwehr der „russischen Propaganda“ ist ein Informationsverbrechen, sagte die amtliche Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, am Mittwoch.

„Das ist ein Verbrechen, indem die internationale Gemeinschaft vor realen Gefahren wie Terrorismus, Fundamentalismus, Nationalismus und Xenophobie abgelenkt wird“, sagte Sacharowa dem TV-Sender Rossija-1. „Mit ihrem Beschluss begehen westliche Politiker ein Verbrechen, weil sie Menschen keine Möglichkeit gewähren, zu analysieren und ausgehend von alternativen Informationsquellen zu denken.“