Das russische Außenministerium hat einen Vandalismusakt gegen das ukrainische Kulturzentrum in Moskau scharf verurteilt. Außenamtssprecherin Maria Sacharowa sprach von „Barbarei“.

 

Unbekannte hatten am 22. November die Fassade des ukrainischen Kulturzentrums in Moskau beschmiert und die ukrainische Flagge verbrannt. Die Vandalen konnten fliehen. Kiew protestierte gegen die Aktion und forderte eine Untersuchung, die denn auch von der Moskauer Polizei eingeleitet wurde.

„Wir verurteilen solche barbarischen Aktionen, wo sie auch immer stattfinden“, kommentierte Sacharowa am Donnertag. Das Außenamt habe diesbezüglich eine Anfrage an die Polizei gerichtet. Zugleich verwies die Außenamtssprecherin  auf „regelmäßige Ausschreitungen örtlicher Radikaler gegen russische Vertretungen in der Ukraine“, die „immer mehr den Eindruck einer geplanten Kampagne“ aufkommen ließen. Russische Anfragen bezüglich der Ermittlungen zu solchen Zwischenfällen blieben in der Ukraine stets ohne Antwort.
Quelle: Sputnik

Метки по теме: ; ;