Eine 66 Jahre alte Frau und ein sechsjähriges Kind sind bei einer Explosion in einem Flüchtlingslager auf der griechischen Insel Lesbos ums Leben gekommen, wie die örtliche Polizei am Freitag mitteilte. Die Mutter des verstorbenen Kindes und zwei weitere Kinder seien mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert worden.

 

 

Laut Polizeiangaben handelte es sich um einen Unfall: In einem Zelt sei eine Gasflasche explodiert. Offenbar hatte diese Situation die Migranten so sehr verärgert, dass sie danach selbst Feuer legten.

Während die Feuerwehr das Feuer löschen wollte, gab es Zusammenstöße zwischen Ordnungskräften und Flüchtlingen. Sechs Migranten seien dabei leicht verletzt worden.