Die Grüne Präsidentschaftskandidatin Dr. Jill Stein sammelte in weniger als 24 Stunden über 4,5 Millionen US-Dollar ein, um die Neuauszählung der Swing-States zu deckeln.

 

Zuvor wurde bereits berichtet , dass Stein sich über die Auszählung der sogenannten Swing-States Michigan, Wisconsin und Pennsylvania beschwerte. Diese gingen knapp an Donald Trump. Nun berichtet RT unter Berufung auf amerikanische Quellen, dass Stein in einem Fundraising über 4,5 Millionen Dollar in weniger als 24 Stunden einsammeln konnte, um die Neuauszählung der Stimmen zu finanziell zu deckeln.

 

Am 08. November wurde Präsident Donald Trump zum 45. US-Präsidenten gewählt. Jill Stein kandidierte für die Grüne Partei Amerikas.

Метки по теме: ; ; ;