Die syrische Armee hat bei ihrer Offensive in Aleppo nach russischen Angaben bereits ein Areal befreit, in dem mehr als 80.000 Menschen leben. Aus den von den Terroristen immer noch kontrollierten Stadtteilen flüchten fast täglich Tausende Zivilisten in befreite Gebiete, wie das russische Versöhnungszentrum in Syrien mitteilte.

 

Zum 28. November seien rund 40 Prozent des östlichen Aleppos von den Terroristen befreit worden, hieß es. Die rund 80.000 Einwohner, die dort leben, würden vom Personal des Versöhnungszentrums mit Medikamenten, Trinkwasser und Essen versorgt.

 

Die russische Einrichtung bestätigte westliche Medienberichte, laut denen Zivilisten in Ost-Aleppo sich massenhaft vor den Terroristen in unter Kontrolle der syrischen Regierungsarmee stehende Viertel absetzen. Allein am Montag sei rund 5000 Einwohnern die Flucht gelungen.

 

Das russische Militär hatte im Frühjahr auf seinem Stützpunkt Hmeimin in der nordsyrischen Provinz Latakia ein spezielles Aussöhnungszentrum eröffnet, das bei lokalen Stopps der Kampfhandlungen zwischen Rebellengruppen und syrischen Regierungstruppen vermittelt.

 

Quelle: Sputniknews

 

 

Метки по теме: ;