Die USA seien für einen Dialog mit Russland in den Fragen der strategischen Stabilität für die globale Sicherheit bereit, sagte man am Montag im US-Außenamt, berichtet RIA „Nowosti“.

 

1466565491

 

 

Somit kommentierte das US-Außenamt die Aussagen des Direktors der Nordamerika-Abteilung des Außenministeriums, dass Moskau die Aushandlung neuer Abkommen auf dem Gebiet der Kernwaffen begünstigt.

 

Am Montag sagte Georgy Borisenko, der Direktor für Nordamerika-Abteilung des russischen Außenministeriums, dass Moskau die Aushandlung neuer Abkommen auf dem Gebiet der Kernwaffen begünstigt und bereit wäre, sich an in ihrer Entwicklung zu beteiligen, aber unter Berücksichtigung seiner eigenen nationalen Interessen.

 

«Die Vereinigten Staaten haben wiederholt erklärt, dass sie bereit sind, in allen Fragen mit Russland zu kooperieren, welche die strategische Stabilität beeinflussen, und dass es echte und wichtige Schritte sind, die wir für eine bessere vorhersagbare und sichere Umgebung unternehmen sollten», sagte der Sprecher des US-Außenministeriums gegenüber RIA „Nowosti“ mit.

 

Der Vertreter der US-Außenministeriums betonte, dass der Präsident und die Verwaltung die Signifikanz der Umsetzung der bestehenden Verpflichtungen in diesem Bereich hervorheben.

 

«Die Vereinigten Staaten rufen weiterhin Russland auf, die Einhaltung des Vertrages über die Zwischen- und Kurzstreckenraketen zurückzukehren», so der Sprecher des US-Außenministeriums.

 

Er wies darauf hin, dass der START-3, der zwischen den Vereinigten Staaten und der Russischen Föderation geschlossen wurde, im Gegenteil die Tatsache wider spiegelt , dass «Dialog auf dem Gebiet der Rüstungskontrolle und deren Erfüllung (den Vereinbarungen – Red.) funktioniert.

 

«Beide Länder erfüllen weiterhin die START-3 in einer sachlichen Art und Weise», so der Vertreter des US-Außenministeriums.

 

 

Метки по теме: ; ; ;