Im Internet sind erste Aufnahmen der Raketentests in unmittelbarer Nähe der russischen Schwarzmeerhalbinsel Krim erschienen. Der Chef des ukrainischen Sicherheit- und Verteidigungssrates, Alexander Turschinow, hat diese auf seinem Facebook-Account veröffentlicht.

 

„Heute Morgen (Donnerstagmorgen – An. d. Red.) wurden in der Südukraine Mittelstreckenraketen abgefeuert. Sie haben ihre Kampfeigenschaften bewiesen und ihre Ziele präzise getroffen. Die Raketen können Luft- sowie Überwasser-Ziele vernichten“, erklärte Turschinow.

 

Am Donnerstag hat es laut dem Pressedienst des ukrainischen Präsidenten insgesamt 16 erfolgreiche Raketenstarts gegeben.

 


Zuvor hatte die russische Luftfahrtbehörde Rossawiazija eine NOTAM-Meldung (Benachrichtigung über Änderungen der Flugregeln für Piloten – Anm. d. Red.) darüber bekommen, dass die Ukraine die Gefahrenzonen ihrer Raketenübung im Schwarzen Meer in neutrale Gewässer verlegte. Russlands Territorialgewässer seien laut Rossawiazija nicht betroffen.

 

 

 

Als Reaktion Russlands auf das Vorgehen der ukrainischen Luftstreitkräfte waren am Vormittag mehrere Schiffe der russischen Schwarzmeerflotte an der Westküste der Krim in Stellungen gegangen, um im Notfall einsatzfähige Flugabwehr der Krim während der für den 1. und 2. Dezember geplanten Raketenmanöver der ukrainischen Armee gewährleisten zu können.

 

Метки по теме: ;