Die Bundesregierung fürchtet im Wahljahr 2017 offenbar eine neue Flüchtlingswelle. Deshalb will sie den Migranten den Weg über das Mittelmeer erschweren. Laut einem Bericht soll in Tunesien ein Aufnahmelager entstehen.

 

le_eithne_operation_triton

 

 

Das Bundesinnenministerium will einem Medienbericht zufolge den Weg für Flüchtlinge und Migranten über das Mittelmeer erschweren. Nach einer Rettung aus Seenot könnten sie direkt aufs afrikanische Festland zurückgebracht werden, berichtete der „Spiegel“ am Samstag.

 

So könnte in Tunesien ein Aufnahmelager entstehen – mit der Möglichkeit, dort Asyl in Deutschland oder anderen EU-Staaten zu beantragen. Das Ministerium werbe zurzeit in Italien und bei der EU-Kommission für den Plan. Die Bundesregierung fürchte im Wahljahr 2017 offenbar eine weitere Flüchtlingswelle, hieß es in dem Bericht weiter.

 

Quelle: Handelsblatt

 

 

Метки по теме: ; ; ; ;