Der designierte US-Staatschef Donald Trump hat bereits im Juni alle seine Anteile in verschiedenen Unternehmen – von Banken bis hin zu Ölriesen – verkauft, wie die Zeitung The Washington Post berichtet. Wer die Wertpapiere des damals noch Präsidentschaftskandidaten erwarb, sei nicht bekannt.

 

U.S. President-elect Donald Trump speaks to members of the press at Trump Tower in Manhattan, New York City, U.S., December 6, 2016. REUTERS/Brendan McDermid

 

Auch der Sprecher des künftigen US-Präsidenten, Jason Miller, wollte diese Information nicht preisgeben. Gemäß dem Gesetz darf der Milliardär – in der Forbes-Liste von März 2016 lag Trump auf dem 324. Platz mit einem Vermögen von 4,5 Milliarden Dollar) – und designierte US-Staatschef seine Finanzen bis Mai 2018 nicht offenlegen.
 
Die Zeitung schreibt, dass es der Verkauf der Aktien durch Trump ermöglichen werde, den Interessenkonflikt bei Entscheidungsfindungen im Weißen Haus zu vermeiden.

 

 

Метки по теме: ;