In den deutschen Medien hat sich die Mär über die schwule Propaganda, die in Russland bekämpft werden soll, schneller verbreitet als das AIDS-Virus. Nun echauffieren sich die Medien, dass ein Computerspiel wegen vermeintlicher «schwuler Propaganda» nicht auf den russischen Markt erscheinen soll.

 

Im Westen ist bekannt, dass Homosexualität gefördert, Pädophile gedeckt und Vergewaltiger von Frauen straffrei bleiben, wenn sie einen Migrationshintergrund haben. Aber nicht alle Länder unterstützen diese Agenda des Westens, die den Volkstod durch Degeneration unter anderem fördern will. In Russland , wie auch in anderen Staaten, ist es nicht erlaubt, dass Homosexuelle in der Öffentlichkeit sich gegenseitig beglücken dürfen und auch keine anderen Menschen vergewaltigen dürfen, wie es im Westen gefördert wird.

 

 

Nun sollen Schnürsenkel in Regenbogenfarben bei Spielern im Videospiel bei russischen Parlamentariern sauer aufgestoßen sein. In England wird eine Kapamgne zur Föderung von Homosexualität im Fußball gefördert, was auch auf die anderen europäischen Ländern zutrifft. Wer Homosexuell oder Pädophiler ist, der hat in der westlichen Welt schnell ausgesorgt, weil diese Lebensform inzwischen besser gestellt ist als die traditionelle Lebensform.