Im folgenden Video wird der Direktor des russisch-serbischen Zentrum für humanitäre Aufgaben vorgestellt. Die westlichen Medien bezeichnen dieses Zentrum als einen «russischen Militärstützpunkt» auf dem Balkan, obgleich das Zentrum rein humanitäre Aufgaben erfüllt.

 

Unter anderem übernimmt dieses Zentrum Aufgaben im Katastrophenschutz und kann bis zu hundert Menschen bei Überschwemmungen aufnehmen. Von hier aus können Helfer aus Russland auch in den anderen Balkanländern helfen, so auch in Srpska in Bosnien und Herzegowina oder in Albanien. Das Zentrum wurde am 25. April 2012 in Nis nach Maßgabe eines Abkommens zwischen der Russischen Föderation und der Republik Serbien.

Hier das Video in englischer Sprache:

Und auf Russisch:

 

Метки по теме: ; ;