Rund 8.500 Zivilisten, darunter 2.900 Kinder, haben in den vergangenen 24 Stunden die unter Kontrolle der Kämpfer stehenden Viertel der syrischen Stadt Aleppo verlassen. Dies berichtet Sputnik mit Verweis auf das russische Versöhnungszentrum für Syrien. Auch Kämpfer, die ihre Waffen gestreckt haben, verlassen demnach die östlichen Bezirke der Stadt.

 

313195622

 

„14 Kämpfer haben ihre Waffen niedergelegt und sind nach West-Aleppo zu den syrischen Regierungskräften gegangen. In Übereinstimmung mit einem Beschuss des syrischen Präsidenten wurde ihnen eine Amnestie gewährt“, so die Mitteilung.

Am Donnerstag erklärte der russische Außenminister Sergej Lawrow, dass die syrische Armee ihre aktiven Kampfhandlungen in Aleppo zeitweilig ausgesetzt hat, um die Evakuierung der Zivilbevölkerung aus Ost-Aleppo zu gewährleisten.

 

 

 

Метки по теме: