Der russische Präsident Wladimir Putin hat das Ausbleiben jedweder Reaktion vonseiten internationaler Organisationen nach dem Granatenangriff auf eine mobile Krankenstation in Aleppo verurteilt. Bei dem Angriff waren zwei russische Ärztinnen ums Leben gekommen.

Der Präsident der Russischen Föderation, Wladimir Putin, hat in einer Stellungnahme zum jüngsten Granatenangriff auf ein mobiles Lazarett in Aleppo das Schweigen internationaler Organisationen zu dem Vorfall verurteilt. Bei dem gezielten Angriff waren am Montag zwei Mitglieder eines russischen Ärzteteams ums Leben gekommen sowie ein leitender Kinderarzt schwer verletzt worden. Putin erklärte in Moskau, man werde das Ausbleiben jedweder Reaktion auf den Terrorakt niemals akzeptieren:

 

Es ist für jedermann offenkundig, dass unsere Ärzte ausschließlich dorthin [nach Syrien] gekommen sind, um humanitäre Not zu lindern. Sie sind nicht hierhergekommen, um an den militärischen Kampfhandlungen teilzunehmen, sondern um Menschen zu helfen, vor allem der Zivilbevölkerung.»

Dennoch habe man in Moskau bislang «keinerlei Bewertung des Geschehens vonseiten irgendeiner internationalen Organisation» bemerken können, so Putin. Das völlige Ausbleiben jedweder Reaktion «werfe einige Fragen dahingehend auf, wie objektiv eigentlich die Berichterstattung einiger unserer Partner über das ist, was [in Syrien] geschieht».

Putin fügte hinzu, dass er von großen internationalen Strukturen spreche, die «unsere getöteten Ärzte in eine Reihe gestellt haben mit jenen, die ihr Krankenhaus angegriffen haben, und sie haben dies absichtlich getan, da sie wussten, wo es sich befand».

Bereits Anfang der Woche hatte das russische Verteidigungsministerium das Internationale Komitee des Roten Kreuzes dafür kritisiert, dass dieses nicht den tödlichen Angriff auf das mobile Krankenlager in Aleppo, «einen kaltblütigen Mord an medizinischem Personal», verurteilt hätte.

Vom Westen finanziell unterstützte Rebellengruppen hatten gezielt den Eingangsbereich einer mobilen Krankenstation der russischen Armee mit Granaten beschossen.

Метки по теме: ; ;