Zuvor war Bahçekapılı 45 Minuten lang im Kölner Flughafen festgehalten worden, als sie versuchte, in ihre Heimat abzufliegen. Die Polizei hielt ihren provisorischen Ausweis für ungültig, den sie in der türkischen Botschaft erhalten hatte, nachdem ihre Tasche mit dem diplomatischen Pass gestohlen worden war.

Laut der Bundespolizei war aus den vorläufigen Papieren kein Diplomatenstatus erkennbar. Daher habe die Polizei Kontakt mit dem türkischen Generalkonsulat aufgenommen, um diesen Status zu überprüfen. Der deutsche Botschafter war wegen des Vorfalls am Mittwoch ins türkische Außenministerium gerufen worden.

Erdogan sagte am Mittwoch in Ankara in Richtung Deutschland: „Ihr empfangt Terroristen als Gäste in eurem Land. Aber die stellvertretende türkische Parlamentsvorsitzende und ihre Delegation lasst Ihr dort stundenlang an der Tür warten.“ Dabei fügte er hinzu: „Wäre es jetzt nicht nötig, mit denen genau dasselbe zu tun?“

Die Maßnahmen im Istanbuler Flughafen wurden Mittwochabend eingeführt. Die Ein- und Ausreise von deutschen Diplomaten ist zurzeit erst nach einer gründlichen Überprüfung der Reiseziele in der Türkei möglich. Medienberichten zufolge verpassten am Vorabend aufgrund der Kontrollen vier deutsche Bürger mit diplomatischen Pässen ihre Flüge.

Mehr: Erdogan sagte am Mittwoch in Ankara in Richtung Deutschland: „Ihr empfangt Terroristen als Gäste in eurem Land. Aber die stellvertretende türkische Parlamentsvorsitzende und ihre Delegation lasst Ihr dort stundenlang an der Tür warten.“ Dabei fügte er hinzu: „Wäre es jetzt nicht nötig, mit denen genau dasselbe zu tun?“

Die Maßnahmen im Istanbuler Flughafen wurden Mittwochabend eingeführt. Die Ein- und Ausreise von deutschen Diplomaten ist zurzeit erst nach einer gründlichen Überprüfung der Reiseziele in der Türkei möglich. Medienberichten zufolge verpassten am Vorabend aufgrund der Kontrollen vier deutsche Bürger mit diplomatischen Pässen ihre Flüge.

Mehr: Sputnik