Bei einem Luftangriff der US-Koalition wurden mindestens 55 Menschen getötet, berichtet der Sender RT Deutsch. Weitere 100 Menschen sollen unter anderem schwer verletzt sein.

 

 

 

Bei einem Luftangriff der US-geführten Koalition sind in der irakischen Stadt Qaim mindestens 55 Zivilisten getötet und weitere 100 verletzt worden. Das US-geführte Kommando bestreitet die Verantwortung. Laut Politik-Analyst Daniel Patrick Welch besteht kein Zweifel daran, dass die USA Krankenhäuser und Hochzeiten angegriffen haben, so RT Deutsch.

#Qaim: 55 Zivilisten bei Luftangriff durch US-Koalition im Irak getötet — USA verneinen Verantwortunghttps://t.co/Grh0NgD1XQ pic.twitter.com/SgWfr2fNs3

— RT Deutsch (@RT_Deutsch) 8. Dezember 2016

Метки по теме: ; ;