Trumps enge Vertraute und Wahlkampfmanagerin Kellyanne Conway wird ihren Worten zufolge immer wieder wegen des Vorgehens der Anhänger von Hillary Clinton und der Demokraten gedroht.

 

Bild von Donald Trump
„Die Zeitung ‚The Washington Post‘ hat einen beißenden Titel über mich veröffentlicht. Dies alles ist eine Lüge, weswegen ich aber mehrere Androhungen von Gewalt erhalten habe“, sagte Conway gegenüber dem TV-Sender MSNBC.

Sobald Conway ihren Worten zufolge in eine Diskussion zu politischen Themen, darunter auch in Bezug auf die Position der Demokraten, tritt, erhält sie sofort neue Drohungen.

„Wenn ich mich vor den Vorwürfen schütze, führt dies zu Drohungen. Ich bin darüber sehr empört“, so Conway.

Am Donnerstag hatte die Zeitung „The Washington Post“ einen Artikel unter dem Titel „Ja, Conway, Sie haben tatsächlich eine Plattform für eine Überlegenheit der Weißen bereitgestellt“ veröffentlicht, in dem es darum gehe, dass der Wahlkampf des neu gewählten Präsidenten Donald Trump die Stärkung des Nationalismus gefördert habe.

 

Conway hatte eine wichtige Rolle bei Trumps Wahlkampf gespielt. Sie war praktisch täglich in TV-Sendern aufgetaucht, hatte die Position des Republikaners Trumps geschützt und erklärt. Der neu gewählte US-Präsident Donald Trump wird sein Amt am 20. Januar 2017 offiziell antreten und damit Barack Obama ablösen.

 

Quelle: Sputnik

Метки по теме: ;