Nachdem in der Türkei ein Militärputsch gescheitert ist, werden auch im Militär personelle Änderungen vorgenommen. In NATO-Positionen werden vor allem Offiziere geschickt, die einen freundlichen Kurs zu Russland wollen.

 

 

Wie die Agentur RIAFAN aus St. Petersburg unter Berufung auf The Times berichtet, schickte die Türkei zur NATO jene Beamten und Offiziere, die treu zu Russland sind. Nachdem ein Putsch in der Türkei scheiterte und Militärs vermuten, dass hinter dem Abschuss der russischen Su-24 eine Intrige steckt, besetzt Ankara zahlreiche Positionen, vor allem Schlüsselpositionen in der NATO, neu. Diese Offiziere sollen Russland und China wohlgesinnt sein. Nun wird eine Spaltung innerhalb des Nordatlantikpaktes vermutet, das aus einem pro- und contrarussischem Lager besteht.

 

Метки по теме: ;